Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo @ward (gezeichnet)

Weiteres

Login für Redakteure

Teilnahmebedingungen & Auswahlverfahren

Die Bewerbung für den „@ward – Preis für multimediales Lehren und Lernen“ ist nur für Lehrende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg möglich. Ein Projekt kann auch durch Dritte (Studierende, Kolleginnen, Kollegen) vorgeschlagen werden. Vorschlagsberechtigt sind alle Angehörigen der MLU. Die Teilnahme kann als Einzelperson oder als Team erfolgen. Die Bewerbung  muss dann durch den oder die Lehrende(n) gegenüber dem LLZ  mit dem Bewerbungsformular abgegeben werden. Eine Nominierung verpflichtet nicht zur Bewerbung. Die Entscheidung zur Teilnahme an der Preisvergabe trifft einzig und allein der oder die Lehrende oder das Team.

Die notwendigen Unterlagen sind innerhalb der Bewerbungsfrist vollständig über das Onlineformular einzureichen. (Bewerbungen per Mail o.ä. sind nicht gültig).

  • Für Projekte in der Konzeptionsphase
    • Bewerbung über das Onlineformular
    • ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Für multimedial gestützte Lehrveranstaltungen
    • Bewerbung über das Onlineformular
    • ausgefülltes Bewerbungsformular
    • Evaluation der durchgeführten Lehrveranstaltung [falls noch keine Lehrveranstaltungsevaluation durch das Evaluationsbüro der MLU für die entsprechende Lehrveranstaltung durchgeführt wurde, kann diese auch jetzt noch nachträglich im Evaluationsbüro oder im LLZ angemeldet werden. Für Projekte aus dem vergangen Wintersemester muss die Lehrveranstaltungsevaluation bereits im Wintersemester erfolgt sein.]unterschriebene Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Evaluation
    • unterschriebene Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Evaluation
    • Verfügbarmachung aller relevanten Zugänge im Stud.IP, ILIAS oder auf anderen Plattformen zur Einsichtnahme durch die Bewertenden

Das Lehrangebot muss den geltenden gesetzlichen Vorschriften entsprechen, insbesondere Prüfungsrecht, Urheberrecht und Datenschutz.

Ein Projekt kann nicht in mehreren Vergabeperioden mit dem Preis für multimediales Lehren und Lernen ausgezeichnet werden. Ausnahme:

  • Das Projekt wurde in der Vergangenheit mit dem Preis für Lehrveranstaltungen in der Konzeptionsphase ausgezeichnet und nun abschließend umgesetzt.
  • Das Projekt hat sich seit der letzten Preisverleihung substanziell verändert und ist daher wie ein neues Projekt zu behandeln.

Es können nur Projekte eingereicht werden, an denen die Bewerberin/der Bewerber maßgeblich planerisch und in der Umsetzung beteiligt war. Eingekaufter Content oder Software, die ohne weitere didaktische oder planerische Anpassung eingesetzt werden, zählen nicht dazu.

Über die Preistragenden für den „@ward – Preis für multimediales Lehren und Lernen“ an der Martin- Luther-Universität entscheidet  in einer Vorauswahl der Arbeitskreis Qualitätsentwicklung  im LLZ. Der Vorschlag wird an das Prorektorat für Studium und Lehre übermittelt. Das Prorektorat unterbreitet den Vorschlag für die Gewinner des @ward 2021 dem Rektorat. Die Bewerbenden sind für den Fall der Preisverleihung mit der öffentlichen Nennung ihres Namens und der Präsentation der Projektbeschreibung auf Veranstaltungen, in Publikationen und auf den Internetseiten des @LLZ einverstanden. Die Preistragenden werden im Rahmen einer Veranstaltung des @LLZ oder des Prorektorats der MLU ihr Multimedia-Angebot bzw. ihre Projektskizze in geeigneter Form vorstellen. Diese wird zuvor mit der AG Qualitätsentwicklung des @LLZ abgestimmt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Seitenanfang